Marinierter Mozzarella

Also, seien wir ehrlich, so furchtbar viel Eigengeschmack hat Mozzarella nun nicht. Auch nicht der hochgelobte Büffelmozzarella, man muss es einfach ‘mal sagen ! Dennoch erfreut sich der weiche, säuerlich-sahnige Käse seit langem auch in unseren Breitengraden außerordentlicher Beliebtheit. Wenig Geschmack-großer Fanclub, eigentlich ein seltsames, wenngleich wohl kein seltenes Phänomen! Mozzarella findet sich aber auch in meinem Kühlschrank eigentlich immer und ist von unseren Tellern nicht mehr wegzudenken. Warum?
Ich schätze die große Wandlungsfähigkeit dieses Käses. Mozza geht irgendwie immer und vor allem mit vielem zusammen. Das ist wahrscheinlich auch der Grund für seinen großen Fanclub: Hier findet jeder seine Lieblingsvarianten. Mit seinem durchaus beachtlichen Fettgehalt (etwa 45% i.d.Tr.) ist Mozzarella außerdem ein wunderbarer Geschmacksträger oder besser gesagt Geschmacksweiterträger für die Zutaten “drumherum”. Die Saucen kommen besser zur Geltung und der Käse mehr Geschmack. Na, wenn das nicht nach einer klassischen Win-Win-Situation aussieht! Und beim Gewinner ist man doch immer gern im Fanclub, oder ?!

Zutaten für insgesamt 5 Mozzarella á 125g

Für die Tomatenmarinade Für die Kürbiskernmarinade Für die Sesammarinade
400g stückige Tomaten 2 EL Kürbiskerne 5 EL Rapsöl
2 EL Olivenöl 1 EL Lake vom Mozzarella 1 EL dunkles Sesamöl
1-2 TL Harissa-Paste 2 EL Kürbiskernöl 1 TL Sojasauce
Chili 5 EL Rapsöl 1 Mozzarella á 125g
Pfeffer ½ TL Currypulver  
Salz 1 Mozzarella á 125g  
2 Mozzarella á 125g    
     
Für die Bärlauchmarinade
6 Blätter Bärlauch    
½ rote Zwiebel    
5 EL Olivenöl    
1 EL Lake vom Mozzarella    
Salz  
Pfeffer    
1 Mozzarella á 125g    

 

So geht’s:

1.      Für die Tomatenmarinade:
Die Mozzarellakugeln in Scheiben schneiden. Alle übrigen Zutaten miteinander verrühren und scharf abschmecken. Die Mozzarellascheiben in der Sauce für einige Stunden marinieren.

2.     Für die Kürbiskernmarinade:
Die Kürbiskerne in einer Pfanne ohne Fett rösten, aus der Pfanne nehmen, abkühlen lassen und grob hacken. Die Lake, beide Ölsorten und das Currypulver miteinander verrühren. Den Mozzarella in Scheiben schneiden und in der Sauce für einige Stunden marinieren. Mit den Kürbiskernen bestreuen.

3.     Für die Sesammarinade:
Beide Ölsorten und die Sojasauce miteinander verrühren. Den Mozzarella in Scheiben schneiden und in der Sauce für einige Stunden marinieren.

4.     Für die Bärlauchmarinade:
Den Bärlauch waschen und trockenschütteln. Die Zwiebel schälen. Beides fein hacken. Mit Olivenöl und Lake mischen und mit Pfeffer und Salz kräftig abschmecken. Den Mozzarella in Scheiben schneiden und in der Sauce für einige Stunden marinieren.

 

Dieser Beitrag wurde unter Feste.Gäste, Koch.Genuss abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort auf Marinierter Mozzarella

  1. Sonja sagt:

    Sehr lecker! Meine Favoriten sind Mozarella in Kürbiskern- und Bärlauchmarinade.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Comments links could be nofollow free.