Maimohn-Rhabarbermohnkuchen

Da hätte ich doch fast vor lauter Begeisterung über all die schönen Blumen und interessanten Pflanzen, die gerade in unserem Garten nachgeradezu explodieren, den Maimohn vergessen. Hier kommt er also auf allerletzten Drücker, aber gerade noch rechtzeitig, um ihn sich für das kommende verlängerte Wochenende zu Gemüte zu führen.

Rhabarber kann ja für sich genommen ziemlich sauer sein. Hier in der üppigen Quark-Sahne-Füllung ist die Säure genau richtig und sorgt dafür, dass der Kuchen schön frisch schmeckt.
Was also ist für die nächsten (Feier)Tage angesagt? Genau: Im Garten sitzen, der Blütenexplosion zusehen und sich den Frühling buchstäblich einverleiben. Schöne Feiertage!

Zutaten für eine Springform ø 26cm

Für den Teig Für die Füllung
125g weiche Butter 350g geputzter Rhabarber
100g Zucker 500g Quark
1 Päckchen Vanillezucker 200g Sahne
1 Ei 3 Eier
1 Prise Salz 100g Zucker
300g Mehl 1 Päckchen Vanillezucker
1 gehäufter TL Backpulver 100g gemahlener Mohn
2 EL (brauner) Zucker

So geht’s:

  1. Die Butter mit beiden Zuckersorten schaumig rühren. Das Ei ebenfalls unterrühren.
  2. Salz, Mehl und Backpulver dazugeben und zu einer krümeligen Masse verarbeiten.
  3. Die Springform einfetten.
  4. Den Boden der Springform mit zwei Dritteln des Teiges auslegen. Aus dem dritten Teil einen ca. 3cm hohen Rand formen.
  5. Den geputzten Rhabarber in ungefähr würfelzuckergroße Stücke schneiden.
  6. Quark, Sahne, Eier, Zucker, Vanillezucker und Mohn gründlich miteinander verrühren.
  7. Den Rhabarber unter die Quarkmasse heben und alles auf den vorbereiteten Teigboden füllen.
  8. Die Oberfläche mit dem braunen Zucker bestreuen.
  9. Bei 175˚C ca. 60 min backen.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Koch.Genuss, Tag.Täglich abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Comments links could be nofollow free.