Märzmohn II – Zebrabrot

So ‘was nennt man eine echte Gedankenübertragung: Irene hat eine Zupf-Brioche gebacken und in ihren Blog gestellt.  Bigugu vom Duftblog hat das Rezept entdeckt, nachgebacken und bei Tobias im Kochrezepte-Basar am Wochenende eingestellt. Dort wiederum hab’ ich’s gefunden und ebenfalls ausprobiert. Sehr lecker!
Und wie ich so am Kneten und Schichten war, ist mir die Idee gekommen, daraus ein salziges Brot mit Mohn und Parmesan zu machen. Da ja bekanntlich das Auge auch ‘was vom Essen haben will, sollte es auch noch optisch ‘was hergeben. Also habe ich die Teigstücke nicht quer wie im Originalrezept, sondern längs eingeschichtet. So ergeben sich beim Brotschneiden schöne Zebra-Scheiben – ein Hingucker auf dem Brunchbuffet und ansonsten auch sehr lecker zum Gläschen Wein.
Nun bin ich ja gespannt, wer diesen Gedanken jetzt wie weiterspinnt …

Zutaten für eine Kastenform:

Achtung! Teig muss mehrere Stunden ruhen!

Für den Teig:
60g Butter
400g Mehl
1 TL Zucker
½ TL Salz
20g frische Hefe
2 große Eier
60ml Milch
40ml Wasser

Für die Füllung:
75g geriebener Parmesan
75g gemahlener Mohn

Fett für die Backform
Milch zum Bestreichen

So geht’s:

  1. Die Butter bei geringer Hitze schmelzen lassen.
  2. Das Mehl in eine Schüssel – noch besser geht’s natürlich in der Küchenmaschine – geben, die Hefe darauf zerbröseln, Zucker und Salz zugeben und gründlich vermischen.
  3. Milch und Wasser zur flüssigen Butter geben und verrühren.
    Info: Die Butter wird durch das Schmelzen auf dem Herd meistens für die Weiterverarbeitung zu heiß. Durch die Mischung mit der kalten Milch lässt sich die Zieltemperatur „lauwarm“ wieder erreichen.
  4. Die Milchmischung zusammen mit den Eiern zur Mehlmischung geben und zu einem elastischen Teig kneten.
  5. Gründlich kneten. Sehr gründlich!
  6. Den Teig gehen lassen bis er doppelt so hoch ist.
  7. Schon ‘mal probieren, ob der Wein eigentlich schmeckt … ;-)
  8. Den Teig nochmals gründlich durchkneten und ungefähr einen halben Zentimeter dick ausrollen. In Streifen schneiden, die so lang und so hoch wie die Kastenform sind.
  9. Mohn und Parmesan vermischen und die Backform einfetten.
  10. Die Backform quer vor sich hinstellen mit der Öffnung nach vorn statt nach oben. Den ersten Teigstreifen der Länge lang in die Form legen, mit der etwas Mohn-Käse-Mischung bestreuen. Den nächsten Streifen auflegen und wieder betreuen. So weitermachen, bis alles aufgebraucht ist. Der oberste Teigstreifen wird nicht mehr bestreut.
  11. So stehen lassen und mit einem feuchten Tuch abdecken, bis der Teig soweit aufgegangen ist, dass die Form ausgefüllt ist.
  12. Mit Milch bepinseln und bei 175˚C ca. 35 min backen.

 

 

 

 

 

 

 

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Feste.Gäste, Koch.Genuss, Tag.Täglich abgelegt und mit , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Comments links could be nofollow free.