Novemberbrot – Kürbisbrot mit orientalisch angehauchter Kürbiscreme

Oh, oh, oh, da ist der November auch schon wieder vorbei! Die Tage rasen so dahin; ich komme gar nicht mehr hinterher. Wenigstens schaffe ich es noch, mein Novemberbrot beizeiten einzustellen. Das Brot, aber besonders die Kürbiscreme passen sehr gut in diese Wochen: Kürbis total, es ist ja noch Herbst, aber die Gewürze in der Creme schmecken schon so leicht nach Weihnachten. Das macht’s auch für diejenigen interessant, die den ganzen Süßkram zu Weihnachten nicht mögen. Weihnachten für Herzhaft-Fans sozusagen. Also, falls bei Euch auch die Tage nur noch gefühlte 10 Stunden haben, stresst Euch nicht. Weihnachten und der Süßkoller kommen bestimmt und dann ist allemal die richtige Zeit für dieses Novemberbrot.

Achtung! Teig muss mehrmals Zeit zum Gehen haben!

Zutaten für eine Kastenform

Für das Brot:
100g Kürbiskerne
500g Mehl
1 TL Salz
1 TL brauner Zucker
1 Würfel (42g) frische Hefe
350 ml lauwarmes Wasser
2 EL Kürbiskernöl
Fett für die Form

Für die Kürbiscreme:
350g Kürbis (ca. ¼ Hokkaido-Kürbis)
1 gehäufter TL Kreuzkümmel
½-1 TL Zimt
knapp 1 TL gemahlener Koriander
16 Umdrehungen aus der Chili-Mühle (je nach Schärfebedürfnis auch mehr)
Salz
Pfeffer
200g Frischkäse
etwas Milch oder Sahne

So geht’s:

  1. Die Kürbiskerne ohne Fett in einer beschichteten Pfanne anrösten bis sie anfangen zu knistern, abkühlen lassen und fein mahlen.
  2. Für den Teig das Mehl, die gemahlenen Kürbiskerne, die zerbröckelte Hefe, Salz und Zucker in die Küchenmaschine oder in eine große Schüssel geben und vermischen.
  3. Die Küchenmaschine anschalten und nach und nach zuerst etwas Wasser, dann das Kürbiskernöl und dann das restliche Wasser zugießen und zu einem geschmeidigen Teig verkneten.
  4. Gründlich weiterkneten, sehr gründlich 
  5. Den Teig in eine große Schüssel legen, mit einem feuchten Tuch abdecken, warm stellen und so lange gehen lassen, bis er sich ungefähr verdoppelt hat.
  6. Danach nochmals gründlich mit den Händen kneten und eine Teigrolle formen.
  7. Die Kastenform einfetten, die Teigrolle hineinlegen, wieder mit einem feuchten Tuch abdecken und nochmal etwa 30 min gehen lassen.
  8. Bei 180°C ungefähr 45 min backen.
  9. In der Zwischenzeit den Kürbis in kleine Scheiben oder Stücke schneiden und in einer beschichteten Pfanne mit etwas Wasser oder Öl weichdünsten (dauert ca. 10 min).
  10. Abkühlen lassen und zu Mus zerquetschen.
  11. Die Gewürze und den Frischkäse dazugeben und mit etwas Milch oder Sahne zu einer gleichmäßigen Creme rühren.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Feste.Gäste, Koch.Genuss, Tag.Täglich abgelegt und mit , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Comments links could be nofollow free.