Apfel-Tonkabohnen-Marmelade – 4. Advent

Der Hype ist ja eigentlich schon wieder vorbei. Vor einigen Jahren ging in jedem Restaurant, das etwas auf sich hielt, an einem Dessert mit Tonkabohne nichts vorbei. Inzwischen ist das Gewürz von seinem exklusiven Exotenstatus in den Niederungen des gewöhnlichen Gewürzregals angekommen. Ein Glück! Auch wenn ich Modeerscheinungen eher kritisch sehe, hier freue ich mich, denn Tonkabohne schmeckt ein bisschen wie mein geliebter Waldmeister. Hier in der Marmelade kombiniert mit Apfel kommt der Geschmack gut zur Geltung. Auch wenn ich weiße, winterliche Weihnachten bevorzuge, einen Hauch von Frühling auf’s Brötchen ist wirklich nicht schlecht. Und ab nächste Woche warten wir ja doch alle mehr oder weniger auf’s Frühjahr…

Zutaten

1 kg Äpfel, geschält und entkernt gewogen
2 Tonkabohnen
1kg Gelierzucker 1:1

So geht’s:

  1. Die Apfelstücke fein raspeln oder pürieren, in einen großen Topf geben, die Tonkabohnen dazugeben und mit dem Gelierzucker vermischen.
  2. Unter Rühren aufkochen lassen und nach Packungsanleitung weiterkochen (meistens ca. 4 min).
  3. Die Tonkabohnen wieder herausfischen.
  4. Die Marmelade kochend heiß in blitzsaubere Schraubgläser füllen. Sofort mit ebenso blitzsauberen Deckeln verschließen und auf den Kopf stellen. Abkühlen lassen.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Feste.Gäste, Koch.Genuss, Tag.Täglich, Vor.Rat abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Comments links could be nofollow free.