Glühweingelee mit Cranberries – Heilig Abend

Weihnachtszeit – Weihnachtsmarkt – Glühwein! Man stelle sich vor, es gäbe keinen Glühwein auf dem Weihnachtsmarkt… eben, geht gar nicht! Da die meisten Weihnachtsmärkte spätestens gestern geschlossen haben, wollte ich den Budenzauber noch etwas verlängern und habe dieses Gelee gemacht. Logischerweise leider nichts für Kinder (tut mir leid, Emma!), aber die Erwachsenen haben hoffentlich ihre Freude an der Nachspielzeit. Allen ein zauberhaftes und genussreiches Weihnachtsfest!

Achtung! Der Glühwein muss mehrere Stunden durchziehen.

Zutaten

750ml trockenen, kräftigen Rotwein
1 Sternanis
1 Stange Zimt
10 ganze Nelken
375g getrocknete Cranberries
Saft von 1 Zitrone
1kg Gelierzucker 1:1
1 Päckchen Gelfix 2:1

So geht’s:

  1. Den Wein in einen großen Topf gießen.
  2. Die Gewürze in einen Teefilterbeutel geben und in den Wein legen.
  3. Die Cranberries ebenfalls in den Wein geben und das Ganze einmal leicht erwärmen.
  4. Mehrere Stunden – am besten über Nacht – durchziehen und aufquellen (die Cranberries) lassen.
  5. Das Gewürzsäckchen wieder herausfischen.
  6. Den Gelierzucker mit dem Päckchen Gelfix mischen und zusammen mit dem Zitronensaft gründlich unter die Weinmischung rühren.
  7. Unter Rühren aufkochen lassen und mindestens 6 min weiterkochen lassen. Auf einer kalten Untertasse eine Gelierprobe machen (kleiner Klecks Gelee drauf und sehen, ob es anfängt zu gelieren) und eventuell noch ein bisschen weiterkochen lassen. So fest wie Marmelade wird das Gelee aber ohnehin nicht.
  8. Das Gelee kochend heiß in blitzsaubere Schraubgläser füllen. Sofort mit ebenso blitzsauberen Deckeln verschließen und auf den Kopf stellen. Abkühlen lassen.
  9. Kerze an … Musik an … Weihnachten genießen. ;-)

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Feste.Gäste, Koch.Genuss, Tag.Täglich, Vor.Rat abgelegt und mit , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Comments links could be nofollow free.