Heidelbeer-Rotwein-Marmelade

Heidelbeer-Rotwein-MarmeladeIch habe neue Fans, Marmeladen-Fans genauer gesagt. Meine Mutter hat von ihrem Marmeladen-Abo ein, zwei Gläser ihrem Senioren-Frühstückskreis spendiert und die Damen sind sehr angetan. Das Lob zählt ja irgendwie doppelt, denn es kommt aus dem Munde gestandener Hausfrauen. Die haben sicherlich in ihren aktiven Jahren selbst ungezählte Marmeladengläser fabriziert. Freut mich wirklich sehr und ist natürlich auch ein Ansporn für die nächsten Sorten. Die Vorbereitungen dafür laufen bereits auf Hochtouren: ich habe Aroniabeeren und Ebereschen eingefroren, den ersten Pflaumenmus und für die Oktober-Ausgabe diese Marmelade gekocht. Bin ich ja gespannt, was die Damen dazu sagen werden …

Zutaten

650g Heidelbeeren (bereits verlesen gewogen)
250ml trockener, kräftiger Rotwein
1kg Gelierzucker 1:1
1 Messerspitze gemahlene Vanille

So geht’s:

  1. Die Heidelbeeren gründlich waschen, ebenso gründlich abtropfen lassen und in einen großen Topf geben.
  2. Den Rotwein, den Gelierzucker und die Vanille dazugeben und gut vermischen.
  3. Unter Rühren aufkochen lassen und nach Packungsanleitung weiterkochen (meistens ca. 4 min).
  4. Die Marmelade kochend heiß in blitzsaubere Schraubgläser füllen. Sofort mit ebenso blitzsauberen Deckeln verschließen und auf den Kopf stellen. Abkühlen lassen.
  5. Älteren Damen ein Glas spendieren; vielleicht wird es ja der Beginn eines wunderbaren Fanclubs ;-)

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Koch.Genuss, Tag.Täglich, Vor.Rat abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Comments links could be nofollow free.