Geheimtipp der Igelcommunity

Jule 2013Das ist Jule, der 5. von 6 Gründen, warum hier im Blog in den letzten Wochen nichts los war. Bei uns im Keller dafür um so mehr, denn in diesem Herbst sind insgesamt 6 Kinderigel in unseren Garten gekommen, die ohne unseren umfangreichen Zimmerservice den Winter nicht überstehen würden. Zwei davon – Fridolin und Gustav – haben sich so rechtzeitig eingefunden und dann so ordentlich reingehauen, dass wir sie vor ihrem Winterschlaf noch wieder auswildern konnten. Sie müssen unseren Service wohl als Geheimtipp in der Igelcommunity weitergegeben haben, denn danach kamen in den letzten Wochen die anderen 4: Herbert, Ida, Jule und Käthe.
Herbert und Ida waren richtige Sorgenkinder, die nicht so richtig fressen wollten. Wir haben sie dann für 2 Wochen ins Igelhaus Laatzen gebracht. Wie gut, denn sie hatten eine Infektion, die mit Medikamenten behandelt werden musste.
Jule wiederum schien zu wissen, dass dadurch bei uns eine Päppelbutze frei geworden war, denn sie kam genau dann, als wir die beiden ins Igelhaus zur Pflege gebracht hatten. Dass nur vorübergehend ein Platz frei sein würde, war Jule egal, weil unser Problem. Das hatten wir auch gut gelöst, indem Männe den Stall für Ida und Herbert mit einer kunstvollen Pappkonstruktion geteilt hatte.
Tja, und dann komme ich vor einer Woche spätabends nach Hause und da rennt die kleine Käthe bei Minusgraden draussen herum. Buchstäblich in einer Nacht- und Nebelaktion haben wir daraufhin aus zwei Umzugskartons eine Not-Päppelbutze gebaut, die Käthe aber erträglich findet, vor allem wegen des rappelvollen Futternapfs.
Summa summarum wohnen also derzeit 4 Igel bei uns, die vorne ebenso mächtig rein- wie hinten raushauen.
Wir haben schon schöne Winterschlafkisten gebaut, so dass unsere Schützlinge in wenigen Tagen innerlich und äußerlich gut gepolstert in den betreuten Winterschlaf übergehen können.
Zweieinhalb Monate Igeldauerpflege hat natürlich jeden Abend viel Zeit gekostet; entsprechend mussten andere Sachen hinten runterfallen. Aber wer jemals Igelknopfaugen live gesehen hat, z.B. wenn Jule auf Männes Schoß neugierig sein Putzhemd beschuppert (s.o.), der lässt sich auch gern als Geheimtipp in der Igelcommunity handeln…

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Garten.Freude abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort auf Geheimtipp der Igelcommunity

  1. Pingback: Kaki-Orange-Sanddorn-Marmelade – 1. Advent | Aufgedeckt! Aufgeweckt!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Comments links could be nofollow free.