Basilikum-Ingwer-Dip

Basilikum-Ingwer-DipEigentlich ist dieses Buch viel zu schwer für eine entspannte Bettlektüre, selbst für bekennende Kochbuch-Junkies, die am liebsten auch noch vor dem Einschlafen in ihren Kochbüchern schmökern: “Aroma” von Thomas Vierich und Thomas Vilgis ist ein 500 Seiten starker, gebundener Wälzer knapp in A4-Format. Aber dieses buchstäblich gewichtige Werk ist so interessant, dass ich die “Last” gerne allabendlich auf mich nehme.
Nach einer ausführlichen Einführung zu Grundbegriffen der Aromen und des Würzens sowie einer kleinen geschichtlichen Abhandlung nehmen sich die Autoren die Gewürze und Kräuter einzeln vor und beschreiben ausführlich, was darin enthalten und zu schmecken ist, in welchen Küchen der Welt man es findet und warum was noch so dazu passt. So bin ich beim Ingwer darauf gestoßen, dass er geschmacklich viele Gemeinsamkeiten mit Basilikum hätte. Das kam mir ebenso gewagt wie probierenswert vor. Ich habe mir daraufhin diesen Dip überlegt und er hat auf Anhieb das Prädikat “blogwürdig” erhalten. Wir haben ihn bereits zu Lamm, Huhn, Nudeln und Blumenkohl (!) gegessen und sind sehr davon angetan. Was lehrt uns das ? Gewichtige Lektüre ist mitunter schwer in Ordnung … :-)

Als Basilikum verwende ich neuerdings gern das Strauchbasilikum “Ajaka®”, eine wunderbare Neuanschaffung von der Kreuterey Wolsier, gefunden auf den diesjährigen Pflanzentagen Hannover. Das Basilikum hat kleinere Blätter, die würziger und etwas herber schmecken als seine großblättrigen Verwandten. Macht sich gut gerade hier beim Dip. Aber natürlich geht’s auch mit “normalem” Basilikum.

Zutaten

ca. 50g frischer Ingwer (ungeschält gewogen)
15g frisches Basilikum
2 reife Avocados
Saft von 1 Zitrone
100g gemahlene Mandeln (am besten ungeschält)
200g Sahnejoghurt
Olivenöl
Salz
Pfeffer

So geht’s:

  1. Den Ingwer schälen und sehr fein hacken.
  2. Das Basilikum waschen, trockenschütteln und ebenfalls fein hacken.
  3. Die Avocados schälen und mit dem Zitronensaft pürieren.
    Wer eine Küchenmaschine oder einen Mixer hat, kann Ingwer, Basilikum und Avocados natürlich auch zusammen pürieren.
  4. Mandeln, Sahnejoghurt und so viel Olivenöl unterrühren, dass die Masse gut cremig wird.
  5. Mit Salz und Pfeffer nach Geschmack würzen.
  6. Die dicken Kochbuch-Schwarten aus dem Regal hevorwuchten und genüsslich drin schmökern …  ;-)

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Feste.Gäste, Garten.Freude, Koch.Genuss, Tag.Täglich abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Comments links could be nofollow free.