Apfel-Jasmintee-Marmelade – 2. Advent

Apfel-Jasmintee-MarmeladeHier eine Lichterkette mehr, dort ein neu erleuchteter Baum – in der vergangenen Woche konnte ich Tag für Tag auf dem Heimweg dabei  zusehen, wie in Hannovers Norden der Advent Einzug hielt. Aber warum eigentlich erst nach dem 1. Advent?
Theorie Nr. 1: Advent war dieses Jahr wirklich so plötzlich (siehe 1. Advent).
Theorie Nr. 2: Am 1. Advent wurden alle Lichterketten voller Schaffensdrang ins Freie getragen, leider nur um festzustellen, dass wegen diverser Kabelbrüche in den dünnen Drähtchen nichts mehr geht. Die Ersatzbeschaffung zog sich ein paar Tage hin.
Theorie Nr. 3: Außenweihnachtsbeleuchtung ist vorrangig Männersache und unterliegt damit einem gewissen Wettbewerbsdruck. Mein Haus, mein Auto, mein Boot, meine Adventsbeleuchtung …oh, der Nachbar hat schon alles aufgehängt, jetzt aber los … ;-)
Theorie Nr. 4: Advent ist ansteckend; der Übertragungsweg ist allerdings immer von Frauen zu Männern, nie umgekehrt. Tannenkränze, Kugeln, Kerzen, Räuchermännel – alles Frauensache und pünktlich zum 1. Advent auf den Tischen. Auf diese Weise infiziert ist die Inkubationszeit von Mann zu Mann sehr unterschiedlich und liegt zwischen wenigen Stunden und mehreren Tagen. Und dann heißt das Zauberwort “elektrisch” –  alles andere ist ja kein “echter” Adventsschmuck – und schon werden Tag für Tag mehr Lichterketten installiert.
Theorie Nr.5: Männer machen sich gar nichts aus Adventsdeko, merken aber spätestens wieder am 1. Advent, dass ihre Frauen es lieben. Wie also seiner Liebsten eine Freude machen, ohne in der Dekoflut in den Läden eine Auswahl treffen zu müssen? Farben, Themen, Stile – nach welchem Prinzip geht das überhaupt und wie soll man(n) da einen Treffer landen? Das Zauberwort heißt wieder “elektrisch”: ab in den Baumarkt (YippieJaJa, YippieYippie, Yeah!), nur noch zwischen warm- und kaltweißem Licht entscheiden (geht doch!), eine funktionstüchtige Zeitschaltuhr besorgen (gibt es das schon als App?) und schon strahlen Vorgarten und Liebste um die Wette.
Ich habe die ganze Woche im Stillen so über die Theorien nachgedacht, war aber noch zu keinem Schluss gekommen. Gestern dann wollte mein Männe eigentlich nur zur Post und kam dann – jawohl – mit einer warmweißen Außenlichterkette wieder.  Seither tendiere ich zu Theorie 5 

Zutaten

2TL Grüntee mit Jasmin
300ml Wasser
600g Apfel (geputzt gewogen)
1kg Gelierzucker 1:1
Saft von 2 Limetten

So geht’s:

  1. Das Wasser aufkochen und den Tee damit überbrühen. Nach 3min die Teeblätter entfernen.  Tee beiseite stellen.
  2. Die Apfelstücke in einen großen Topf geben, pürieren und mit dem Gelierzucker gründlich vermischen.
  3. Unter Rühren aufkochen lassen und nach Packungsanleitung weiterkochen (meistens ca. 4 min).
  4. Den Tee und den Limettensaft dazugeben und noch einmal aufkochen.
  5. Die Marmelade kochend heiß in blitzsaubere Schraubgläser füllen. Sofort mit ebenso blitzsauberen Deckeln verschließen und auf den Kopf stellen. Abkühlen lassen.
  6.  Mal nachdenken: gibt es vielleicht noch ein ungenutztes Plätzchen für eine neue Lichterkette … ?
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Garten.Freude, Koch.Genuss, Vor.Rat abgelegt und mit , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten auf Apfel-Jasmintee-Marmelade – 2. Advent

  1. Rike sagt:

    Nein, das ist ja wohl der Hammer, bzw. das Adventswunder schlechthin! Warmweiß – da wird doch das ungemütlichste Adventswetter zur Nebensache.
    Darf ich noch eine 6. Vermutung beisteuern:
    Wäre ein weiterer Grund für die Zeitverzögerung vielleicht auch, dass es Zeitchen braucht, ehe alle Angebote unter den verschiedensten Gesichtspunkten verglichen sind? (Energieeffizienz, Haltbarkeit, Kosten, Pflegeleichtigkeit, Berücksichtigung des Frauengeschmacks, Vereinbarkeit mit Vorlieben gewisser Haustiere …)
    … und bei Stiftung Warentest nachlesen, kostet auch Stunden!

Hinterlasse einen Kommentar zu Rike Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Comments links could be nofollow free.